10 Minuten Rezepte FOOD Frühstück Meal Prep Süßes vegetarisch

LOW CARB MUG CAKE

Low Carb Mug Cake

Ein warmes, süßes Frühstück in 2:10 Minuten?

Kein Problem! Dieser Low Carb Mug Cake lässt sich super vorbereiten und bei Bedarf in der Mikrowelle fertig backen. Ich bin absolut begeistert und werde euch wohl noch einige Variationen des Mug Cakes zaubern & bloggen.

Übrigens: Für alle, die meinen Instagram & Facebook Seiten noch nicht folgen, kündige ich auch hier meine Advents-Überraschug für euch an! Und zwar habe ich mir überlegt, dass ich euch pünktlich zur Weihnachtszeit ein gratis einfach-mal-DANKE-sagen-Ebook basteln werden, in denen ihr lauter super leckere & einfach nachzumachende Weihnachtsrezepte findet. Auch wenn meine Community noch nicht aus 10-tausenden Followern besteht, freue ich mich sehr über die vielen Kommentare auf Instagram und über jedes einzelne Like auf Facebook (PS: gerade auf FB haben noch nicht viele meine Seite entdeckt – schau doch mal vorbei! Ich freu mich sehr!).

Das Ebook wird es Ende November ganz kostenfrei als Dankeschön für all meine Newsletter-Abonnenten geben – wenn du es nicht verpassen möchtest, trag dich gerne schon ein! Du wirst über jeden neuen Blogbeitrag informiert & bekommst das Ebook als Dankeschön zugemailt. Jetzt aber genug geteasert – hier kommt das Rezept:


Low Carb Mug Cake

Low Carb Mug Cake

Low Carb Mug Cake


ZUTATEN für 2 Portionen (je 1 Mug Cake)

80g Mandeln (gemahlen)
8g Backpulver (am besten funktioniert dieses Low Carb Backpulver*)
8-10g Low Carb Süße* ODER 40-50g Erythrit mit Stevia*
5g Backkakao
1 Ei
50g Zucchini
etw. Vanille
1 Prise Salz
optional: etwas Erythrit mit Stevia* zum Bestäuben


ZUBEREITUNG:

Da es sich um ein 10-Minuten-Rezept handelt, ist die Zubereitung denkbar einfach: Wirf einfach alle Zutaten für den Low Carb Mug Cake in ein hohes Rührgefäß – die flüssigen zu unterst, so lässt es sich leichter Mischen – und püriere alles mit dem Pürierstab zu einem möglichst homogenen, dickflüssigen Teig.

Nun brauchst du zwei Mikrowellen-geeignete Gefäße. Dafür eignen sich mache Gläser (ohne werben zu wollen, da zuckerhaltig (NICHT Low Carb): Mein Mann isst wenn dann die Marmelade aus dem “Glücks”-Glas, s. zweites Foto. Ich sammle die Gläser nämlich für Desserts). Das funktioniert nicht mit allen Gläsern – diese sind besonder dick. Ansonsten eignet sich auch eine Tasse.

Das tolle an Schraubgläsern ist, dass sich sowohl der fertige Mug Cake darin perfekt aufbewahren und transportieren lässt (er bleibt schön saftig!), aber auch der Teig kann darin eingefroren und nach Bedarf aufgetaut werden. Dafür einfach das Glas über nach aus dem Tiefkühler in den Kühlschrank stellen und morgens in der Mikrowelle aufbacken – Voilá!

Wenn der kleine Hunger kommt kannst du einfach eine Portion in der Mikrowelle für 2:10 Minuten auf ca. 700Watt fertig backen. Wichtig ist, dass der Teig nicht vollkommen ausgetrocknet wird, sondern noch saftig ist – taste dich lieber in 10-Sek-Schritten an die optimale Dauer ran.

Zum Schluss kannst du für die Optik noch 1/2 Teelöffel Puder-Erythrit über den fertigen Low Carb Mug Cake sieben & am besten direkt warm genießen! Du kannst den Mug Cake aber auch problemlos in einem Schraubglas mit ins Büro nehmen. Bon Appetít!

PS: Wenn dir dieses Rezept gefällt würde ich mich wahnsinnig freuen, wenn du meine Social Media Kanäle abonierst, um keine Beträge mehr zu verpassen!

Instagram | Facebook | Pinterest


ZEIT:

Zubereitung: 5 Minuten | Backzeit: 2 Minuten | Garnieren: 1 Minuten

NÄHRWERTE:

pro Portion (1 Mug Cake): 3,9g KH | 26,1g Fett | 14g EW | 310kcal

Merken

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply