FOOD Süßes

Low Carb Eis “Haselnuss Praliné”

Ice Ice Baby…

Das hier ist ein SNEAKPEAK – denn eigentlich kommen meine Low Carb Eis Rezepte erst Mitte/Ende Juni als GRATIS Ebook in den Newsletter! Aber weil der Sommer schon da ist und viele von euch am liebsten Täglich Eis essen würden, kommt hier schon eimal ein Rezept vorab ♡

Alle weiteren Rezepte wird es erstmal im Newsletter geben, bevor sie irgendwann nach und nach auf dem Blog landen. Wenn du das GRATIS EBook “Low Carb Eis” nicht verpassen willst, melde dich einfach hier zum Newsletter an – du wirst dann auch zukünftig alle EBooks, News & Aktionen direkt als erstes informiert.

Übrigens – wenn du diesen Beitrag erst später liest, ärgere dich nicht über das verpasste EBook. Jeder neue Abonnent bekommt mit der Willkommensmail automatisch auch alle älteren EBooks zum Download ♡ Es lohnt sich!


Low Carb Eis Rezept

Low Carb Eis Rezept

Low Carb Eis Rezept


ZEIT & NÄHRWERTE

Zubereitung: 45 Minuten + Gefrierzeit
pro Portion: 7,4g KH | 35g Fett | 9g EW | 391kcal

ZUTATEN (4 Portionen)

Für die Eiscreme
100g frische Sahne
100g Vollmilch
100g Haselnussmus*
100g Erythrit* und etwas Flüssigsüßstoff (ODER: 100g Erythrit + Stevia*, kein Süßstoff notwendig)
1 frisches Bio Ei (oder 60g Eiscremezauber* von Dr. Almond, wenn du kein rohes Ei verwenden möchtest)
1 Prise Salz

Für die Deko
50g Bitterschokolade 85%
getrocknete Beeren*, Nüsse o.ä.

Für die Herstellung
Silokonform für Eis am Stiel (ich benutze diese hier*)

eine Eismaschine (ein günstiges Discounter-Modell reicht völlig aus!) oder eine Rührschüssel + Handmixer

wenn du den Eiscremezauber* verwendest: einen Pürierstab

♡ HINWEIS ♡

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Wenn du über diesen Link etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision – dich kostet das keinen Cent extra. Auf diese Weise kannst du mich bei meiner kostenlosen Blogarbeit unterstützen ♡


ZUBEREITUNG:

Damit die Eiscreme möglichst cremig wird, benötigen wir drei Komponenten: Zucker (wegen der Kristall-Struktur – hier ersetzt durch Erythrit), Fett & Ei als Emulgator. Trotzdem wird die Eiscreme bei -18°C relativ fest, denn in der Eisdiele wird die Eiscreme in der Theke nicht derart “tiefgefroren”. Hier hilft es, das Eis portionsweise einzufrieren und bei Bedarf für 30-60 Minuten im Kühlschrank antauen zu lassen (nicht wieder einfrieren!). So wird es wieder cremig.

Zunächst das Ei trennen und das Eiklar zu Eischnee schlagen. Das Eigelb wird mit dem Haselnussmus, Milch, Erythrit, ggf. Süßstoff und einer Prise Salz cremig gerührt – hierfür eignet sich am Besten der Handmixer mit dem Quirl-Aufsatz. Benutzt du stattdessen den Eiscremezauber, vermischt du diesen direkt mit der Milch, dem Erythrit und dem Haselnussmus und pürierst die ganze Masse sehr gründlich.

Als nächstes die Sahne steif schlagen. Nun kannst du sowohl die Sahne als auch ggf. den Eischnee mit einem Schneebesen vorsichtig unter heben.

Die Eismasse kannst du nun entweder in der Eismaschine bis zur gewünschten Konsistenz frieren lassen, oder du gibst das Low Carb Eis in eine große Rührschüssel und frierst es ein. WICHTIG: Alle 30 Minuten musst du bei der zweiten Variante die Eiscreme heraus nehmen und mit dem Handmixer kurz aber gründlich rühren (alternativ geht auch einfach ein Kochlöffel). Den Vorgang wiederholst du, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Auf diese Weise verhinderst du, dass sich ein großer Block bildet, den du nicht zu Kugeln formen kannst.

Ist das Low Carb Eis cremig, füllst du es in die Eisformen (Holzstiel nicht vergessen!), ziehst die Oberfläche glatt ab und frierst es für 1-2 Stunden ein.

In der Zwichenzeit die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen, sodass eine dickflüssige, nicht mehr heiße Schokomasse entsteht. Da die Schokolade auf dem Eis schnell erkaltet, solltst du die Deko (Früchte, Nüsse usw.) direkt bereit stellen.

Das Eis aus der Form lösen, auf ein Backpapier legen und mit Hilfe eines kleinen Löffels die Schokolade in zügigen Bewegungen über das Eis “schwenken”. Direkt mit der gewünschten Deko bestreuen, kurz einfrieren & genießen – Bon Appetít!


Bist du auf der Suche nach Inspiration?

Instagram | Facebook | Pinterest | YouTube


ZEIT:

Zubereitung: 45 Minuten + Gefrierzeit

NÄHRWERTE:

pro Portion (Rezept ergibt 4 Portionen):
7,4g KH | 35g Fett | 9g EW | 391kcal

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply