LOW CARB LAVA CAKE
mit flüssigem Kern

erstellt am: 15.02.2017 | von: Debora | Kategorie(n): FOOD, Meal Prep, Süßes

Low Carb FOODPORN in Vollendung!

Ich glaube, das hier ist das leckerste Rezept, das ich JEMALS ausprobiert habe! Der Low Carb Lava Cake hat einen warmen, flüssigen Kern und ist einfach unglaublich schokoladig! Und das Beste ist: Du bäckst immer nur so viel auf, wie du direkt warm und flüssig genießen kannst. Aber du kannst sie schon auf Vorrat vorbereiten! So wird Meal Prep zum Genuss.


Low Carb Lava Cake 03

Low Carb Lava Cake 01

Low Carb Lava Cake 04


ZUTATEN für 6 Lava Cakes:
150g Weidebutter oder Kokosöl nativ*
100g Zartbitterschokolade 85%
30g Whey Protein Neutral (ODER gemahlenen Nüsse)
3 Eier
15-20g Low Carb Süße* (ODER: 150-200g Puder-Erythrit* + etwas Flüssigsüße)
10g Backpulver (am Besten dieses Low Carb Backpulver*)
25g Backkakao stark entölt
etwas Vanille


ZUBEREITUNG:

Zunächst in einem Topf Wasser für ein Wasserbad zum Kochen bringen.

Einen kleinen Schmelztiegel oder einen kleineren Topf hinein hängen und die Schokolade darin schmelzen. Notfalls kann man auch einfach eine große Tasse in das kochende Wasser stellen. Wenn die Schokolade flüssig ist, die Butter hinzu geben und ebenfalls schmelzen lassen.

Die geschmolzene Masse in eine Rührschüssel geben und die Süße, Backpulver, Proteinpulver bzw. gemahlene Nüsse sowie Vanille und Kakao hinzu geben und mit einem Schneebesen unterrühren.

Die Eier einzeln hinzu geben und direkt mit dem Schneebesen-Aufsatz des Handmixers zu einem glatten, cremigen Teig verarbeiten.

Den Teig auf sechs Muffinförmchen verteilen. Falls ihr ein Muffin-Blech benutzt, nehmt ihr die Papierförmchen nach dem befüllen wieder heraus und stellt sie in eine Auflaufform oder Plastikdose. Im Anschluss wandert der Teig für mindestens 60 Minuten in den Gefrierschrank. Würdet ihr das Metallblech einfrierern, würden die Lava Cakes sich nicht mehr einzeln lösen lassen und du müsstest alle auf einmal backen.

Nach einer Stunde (oder länger) ist der Teig durchgefroren. Nun kannst du den Lava Cake in der gewünschten Anzahl bei 175°C Umluft für 10-12 Minuten backen. Nach Wunsch mit Puder-Erythrit bestäuben und direkt genießen. Guten Appetit!


ZEIT:
Vorbereitung: 20 Minuten | Gefrierschrank: min. 60 Minuten | Backzeit: ca. 10-12 Minuten

NÄHRWERTE pro Stück:
mit Proteinpulver: 5,1gr KH | 34,6gr Fett | 9,9gr EW | 3,0gr Ballaststoffe | 377kcal
mit gemahlenen Nüssen: 5,0gr KH | 36,9gr Fett | 6,9gr EW | 3,0gr Ballaststoffe | 387kcal

Merken

Merken

Merken


4 Kommentare


  1. Sarah | 27. Februar 2017 |

    Liebe Debora,
    erst einmal „danke“, dass du mir auf Instagram gefolgt hast, sonst wäre ich nicht auf dein Profil mit Blog gekommen- ich würde am liebsten sofort die Rezepte ausprobieren.
    Ich möchte meine Ernährung auch auf Low-Carb umstellen, da ich mit Clean Eating allein und Kalorienzählen nicht mehr weiterkomme.
    Deine Tipps sind so hilfreich und gut zusammengefasst, so dass ich mich erst gar nicht durch den Internetdschungel an Ratschlägen kämpfen muss.
    Eine Frage allerdings: wie viel kcal nimmst du denn so ca. pro Tag zu dir? Mein Gesamtumsatz ist ohne Sport super niedrig (anscheinend ist mein Körper einfach so, dass er einen niedrigen Umsatz hat).

    Auf jeden Fall: Weiter so!
    Alles Liebe, Sarah





    1. Debora | 27. Februar 2017 |

      Liebe Sarah,

      wow, toll dass du meinen Blog gefunden hast! Und ich freue mich sehr, dass dir die Blogposts so weiter helfen 🙂

      Tja, Kcal zähle ich gar nicht… ich führe nur ein Ernährungstagebuch mit Eiweiß, Fett & Kohlenhydraten, die ich wöchentlich reduziere wenn der Fortschritt nicht groß genug war. Ich würde jetzt schätzen dass ich ca. mit 2100kcal am 01.01. angefangen habe und jetzt aktuell irgendwo bei 1400-1600 liege… Allerdings bei einer Körpergröße von 160cm! Bitte nicht einfach nur die nackten Zahlen übernehmen, das kann für dich viel zu wenig sein.

      Ich zähle nämlich keine Kalorien, weil viele ungesunde Lebensmittel auf dem Papier weniger kcal haben als gesunde. Und dann hätte ich auf einmal ein schlechtes Gewissen eine Avocado zu essen, aber so ein kleiner Schokoriegel geht schon klar. Du weißt, was ich meine.

      Zu deinem Umsatz: Der Grundumsatz hängt ja von deiner Größe, dem Alter und dem Gewicht ab. Je mehr Muskelmasse du hast, desto höher ist der Grundumsatz 24h/Tag, auch im Schlaf. Der Leistungsumsatz wiederum hängt dann davon ab, was für einen Job du hast, ob du Sport machst oder dich viel bewegst… ABER: ich glaube eher, dass es daran liegt WAS du isst. Klar, Clean Eating ist schon mal super, aber das beinhaltet wahrscheinlich auch Haferflocken, Vollkornmehl etc. – oder?

      Wenn man das einfach nicht gut verträgt, hat der Körper daran so zu knabbern, dass die Abnahme nur schleppend oder gar nicht voran geht. Deshalb würde ich wirklich mal Low Carb ohne solche Sachen probieren, das macht bei gleichen kcal einen großen Unterschied! Und bitte hab keine Angst vor Fett, dazu kommt demnächst noch ein extra Blogpost. Aber zu wenig Fett essen (und dabei Low Carb) sorgt nur dafür, dass ein Körper Panik schiebt. Also: Carbs runter (unter 100g/Tag), Fett rauf 🙂 Ich bin mir sicher, dann wirst du wieder Erfolge sehen.

      Liebe Grüße, Debora





  2. Martina | 15. Februar 2017 |

    Liebe Debora!
    Ich bin eine ziemlich „frische“ Low Carberin und finde mich Stück für Stück hinein in dieses Thema und Rezepte. Und an dieser Stellte möchte ich dir einmal ein richtig großes Lob aussprechen für deine Seite und vor allen Dingen deine Rezepte. Sie sind der absolute Hammer und ich muss ehrlich sagen – wo ich bisher immer befürchtete, mir würde etwas fehlen, wenn ich mal so richtig Appetit auf was Süßes und Leckeres habe und dann Low Carb machen will – dass deine Rezepte dermaßen lecker und vielversprechend aussehen und klingen (ich probiere sie nach und nach aus), dass ich Low Carb einfach nur genussvoll finde!!! Top! Herzlichen Dank und gerne weiter so :-)!!! Und auf dieses Rezept freue ich mich jetzt schon unbändig, es in der Praxis umzusetzen…. Das klingt zu schön, um wahr zu sein.





    1. Debora | 15. Februar 2017 |

      Liebe Martina,

      wow, über so ein Lob freue ich mir wirklich wahnsinnig!
      Ich selbst bin nämlich auch eine totale Naschkatze und kann gar nicht verstehen, dass viele glauben, bei Low Carb würde man nur Fleisch und Eier essen 🙂
      Ich freue mich sehr, dass ich offensichtlich zeigen kann wie lecker und abwechslungsreich diese Ernährung ist!
      Probier das Rezept unbedingt aus, sogar mein Mann (ein Low Carb Skeptiker was den Geschmack angeht) hat den Lava Cake einfach verschlungen und ich musste die restlichen im Gefrierschrank verteidigen 😉
      Wenn du Fragen (oder Rezeptwünsche hast) immer her damit – ich freue mich über Feedback!

      Ganz liebe Grüße,
      Debora